„Quelque chose d’assez mystérieux“: Die gescheiterte Universitätsgründung in Trier 1945–1948. Motive, Planungen, Reaktionen

Trier besitzt eine lange Tradition als Universitätsstadt. Sie umfasst die alte, 1473 gegründete und 1798 im Zuge der Französischen Revolution

29,90 

Die Rolle der Trierer Oberbürgermeister im Nationalsozialismus: Ludwig Christ (1933/34–38) und Dr. Konrad Gorges (1938–45). Ein Gutachten

Im Jahr 2018 beschloss die Stadt Trier, das politischen Wirken der beiden in der NS-Zeit ernannten Oberbürgermeister Ludwig Christ (1933/34–38)

24,90 

Zwischen Tradition und Moderne. Die Debatte um den Wiederaufbau der Trierer Steipe 1948–1966

2020 jährt sich der Wiederaufbau der Trierer Steipe zum 50. Mal – ein Ereignis mit Tragweite, denn der rekonstruierte Bau

27,50 

„Es lebet hier ein ruhiges, gutmüthiges und aufgewecktes Volk.“

Die monatlichen Berichte des Koblenzer Regierungspräsidenten an den preußischen König und der Landräte an den Regierungspräsidenten behandeln eine Fülle von

39,90 

Die Handschriften der Hofschule Kaiser Karls des Großen. Individuelle Gestalt und europäisches Kulturerbe.

Die Handschriften aus der Hofschule Karls des Großen sind Teil des kulturellen Erbe Europas. Auf Betreiben des Kaisers hin entstanden,

56,00 

Jagd und Herrschaft. Praxis, Akteure und Repräsentationen der höfischen vénerie unter Franz I. von Frankreich (1515–1547)

Der Herrscher, ein Jäger? Die vénerie gilt heute noch vielen als die royalste aller Jagden. Nicht zufällig verweist der barocke

29,90