Blick ins Buch

Die Rolle der Trierer Oberbürgermeister im Nationalsozialismus: Ludwig Christ (1933/34–38) und Dr. Konrad Gorges (1938–45). Ein Gutachten

Im Jahr 2018 beschloss die Stadt Trier, das politischen Wirken der beiden in der NS-Zeit ernannten Oberbürgermeister Ludwig Christ (1933/34–38) und Dr. Konrad Gorges (1938–45) aufzuarbeiten. Auf Basis umfangreicher archivischer Quellen beleuchtet Franziska Leitzgen, in welchem Verhältnis die beiden Oberbürgermeister zum Nationalsozialismus standen. Untersucht werden das soziopolitische Profil, die Verwaltungsführung und die Mitwirkung an Ausgrenzung, Diskriminierung und Verfolgung der jüdischen Bevölkerung. Mit dem Gutachten existiert nunmehr eine Grundlage für den künftigen Umgang mit der Porträtgalerie der Oberbürgermeister im ersten Stock des Trierer Rathauses.

Voraus. Erscheinungsdatum: 3. November 2020

Vollständige Titelangabe:
Franziska Leitzgen: Die Rolle der Trierer Oberbürgermeister im Nationalsozialismus: Ludwig Christ (1933/34–38) und Dr. Konrad Gorges (1938–45). Ein Gutachten (= Publikationen aus dem Stadtarchiv Trier, Bd. 8), Trier: Verlag für Geschichte und Kultur 2018, ISBN 978–3–945768–14–3, Preis: 24,90 €.

Sonderpreis für Studierende und Vereinsmitglieder (Verein Trierisch, Gesellschaft für Nützliche Forschungen):  17,50 € 

Direktbestellung per E-Mail: info@vgk-trier.de

 

Leseproben:

  1. Forschungsstand zur Stadtverwaltung im Nationalsozialismus
  2. Das Amt des Oberbürgermeisters in der NS-Zeit